15. Spieltag:   VfB Weißwasser 1909 FC Oberlausitz Neugersdorf II  1:2 (0:1)

Samstag, 10.12.2011 - 13.30 Uhr
Die Anfangsphase einer umkämpften, aber jederzeit fair geführten Begegnung gestaltete sich zunächst ausgeglichen. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld, so dass die Angriffsversuche meist vorm Strafraum an Gefahr verloren. Nach 14 Minuten gab es Eckball für die Oberländer. Christoph Mittag schlug die Ecke scharf in den Strafraum, der abgewehrte Ball kam zurück und Mittag vollendete aus spitzem Winkel von der linken Seite zum 1:0 für die FCO-Vertretung. Nur drei Minuten später hatte Neugersdorf schon die nächste Gelegenheit. Einen Freistoß aus ca. 18 Metern von Patrick Maiwald kann Knobel im Weißwasseraner Gehäuse gerade noch aus dem unteren Torwinkel kratzen. Nur kurze Zeit später bekam die VfB-Abwehr wieder zu tun und konnte die gefährliche Eingabe von Maiwald gerade noch zur Ecke klären. Bei dieser Aktion verletzte sich Miroslav Elias und musste das Spielfeld daraufhin verlassen (28.). Die Gäste waren auch im weiteren Spielverlauf die bessere Mannschaft auf dem Feld. Es dauerte bis zur 32. Spielminute, ehe die erste richtige Torchance der VfB-Elf zu verzeichnen war. Robert Bens setzte sich über die linke Seite durch, doch Christoph Kittel im Neugersdorfer Tor wusste die Chance zu vereiteln. Eine letzte Gelegenheit hatte Weißwasser kurz vor dem Halbzeitpfiff mit einem Distanzschuss von Marcus Schünemann, der aber knapp am Tor vorbei zischte.
Nach dem Seitenwechsel bestimmte weiterhin der Gast das Geschehen. Ein gelungener Angriff über Henry Wegner, der Erwin Herzog in Szene setzte, wurde zur Ecke abgewehrt (53.). Den anschließenden Eckball, von Mittag geschlagen, beförderte dann Patrick Maiwald per Kopf zum 2:0 in die Maschen. Die Chance, alles klar zumachen, verpasste der gut spielende Sebastian Berg. Er vergab allein vorm gegnerischen Schlussmann stehend (62.). Auf der Gegenseite wurde Steffen Beil freigespielt und konnte auf 1:2 verkürzen (68.). Mit diesem Treffer bekamen die Einheimischen Oberwasser und setzten nun die Neugersdorfer Abwehr gehörig unter Druck. Nach einem Konter hätte erneut Berg den alten Vorsprung wieder herstellen können, er scheiterte erneut (71.). In der Schlussphase hatte dann Weißwasser klare Chancen. Nach 76 Minuten verhinderte der Pfosten bei einem Kopfball von Beil den Ausgleich, dann klärte Herzog auf der Torlinie (80.). Bei der letzten Chance, einem Freistoß von Bens, konnte sich Schlussmann Kittel noch einmal auszeichnen. Die ersten Auswärtspunkte für Neugersdorf gehen, betrachtet man die gesamte Spielzeit, aber schon in Ordnung. <<
Dieter Schubert
zur Hauptseite