26. Spieltag:   FC Oberl. Neugersdorf II FV RW 93 Olbersdorf  4:1 (1:1)

Sonntag, 13.05.2012 - 15.00 Uhr
Nach der ersten Hälfte sah es kaum nach einem deutlichen FCO-Sieg aus. Und nicht von ungefähr hatte Olbersdorf das schnelle 1:0 der Neugersdorfer (6.), Karsch spitzelte einen Eckball von Stübner ins Tor, nach einer halben Stunde egalisiert. Wuchtige und schnelle Spielzüge der Gäste sorgten immer wieder für höchste Gefahr vor dem von Kittel hervorragend gehüteten FCO-Tor. Da verfehlten zwei Heber von Jungmichel das Tor nur knapp (5.+9.), da boxte Kittel einen Nachschuss noch ab (13.) und hatte auch bei den Schüssen von Linke noch die Hände dran (27.+32.). Beim Foulelfmeter gab es jedoch für den FCO-Keeper nichts zu halten. Die Neugersdorfer bekamen lange Zeit das Spiel nicht wie gewünscht in Griff. Dafür sorgte auch der überzogene Körpereinsatz der Gäste, die frühzeitig mit zweimal Gelb bestraft wurden. Jan Israel hatte dann mit einem Schuss ans Gebälk eine Riesenchance (39.), aber insgesamt fehlten die zwingenden Tormöglichkeiten.
Das änderte sich nach dem Seitenwechsel. Das bisher doch etwas ruppige Spiel wurde ansehenswerter, zumal die Neugersdorfer nun auch besser kombinierten. Der Führungstreffer lag schon in der 58. Minute in der Luft. Jan Israel schickte auf der rechten Seite Markus Enders, dieser schoss jedoch Verteidiger Lange an (56.). Den folgenden Eckball köpfte Wunderlich ab. Dann schlug Rico Flammiger eine gefühlvolle Flanke vors Tor, die Tormann Scholz erst im zweiten Zupacken unter Kontrolle bekam (58.). Schließlich legte Roy Meinczinger nach einem Zuspiel von Jan Israel auf den zentral laufenden Tobias Eberlein zurück. Und dieser jagte den Ball aus 20 Metern unhaltbar ins Olbersdorfer Tor zum 2:1 (60.). Der in der gleichen Minute eingewechselte Henry Wegner gab dem FCO-Spiel weitere Impulse und erzielte mit seinem sehenswerten Treffer nach Vorarbeit von Eberlein das 3:1 (66.). Wenig später erreichte Meinczinger um Sekundenbruchteile ein Wegner-Zuspiel nicht mehr und Tormann Scholz konnte zur Ecke klären. Diese köpfte Kapitän Günther ab und R. Jungmichel rettete zur nächsten Ecke. Dann verpassten Enders und Rozmajzl gemeinsam eine Hereingabe von Stübner (72.). Das nächste FCO-Tor hing in der Luft. Olbersdorf kam nur noch zu gelegentlichen Kontern, meist über die schnellen Klausch und Linke. Aber Tormann Kittel ließ nichts mehr anbrennen und hielt sowohl den Linke-Freistoß (66.) wie auch die beiden guten Schüsse von Klausch (80.). Die Neugersdorfer hatten sich zwischendurch mit schnellen Spielzügen weitere Chancen erspielt. Meinczinger traf nur die Querlatte (78.) und den Eberlein-Schuss klärte der Olbersdorfer Schlussmann gerade noch mit dem Fuß (82.). Schließlich war Michael Karsch bei einer Eingabe von Meinczinger, der sich gut durchgesetzt hatte, nochmals zur Stelle und markierte den 4:1-Schlussstand (84.).
Michael Schubert
zur Hauptseite